zur Startseite
   [ Raumbelegung ]      [ Einblicke ]
Comehome
Termine & Events
Aktuelles

20. Mai 2010:
Fotoausstellung zur Eröffnung

Vladimir Rolov zeigt Fotografien aus den 80er Jahren: „Was zum Teufel treibt mich an die Kamera? Sie werden lachen: es ist die Liebe zu den Menschen, seltene Banalität.“

Mit acht Jahren bekommt er seine erste Fotokamera und ist von da an fasziniert von der Fotografie. In der Dunkelkammer ist er zu Hause, das Rotlicht und der Geruch von Foto-Chemikalien wecken heute noch Kindheitserinnerungen in ihm.

Vladimir Rolov, geboren 1953 im Südlichen Ural, ist Fotojournalist in Moskau bevor er nach dem Fall des Eisernen Vorhangs nach Deutschland kommt. In seinen Ausstellungen und Büchern sehen wir: Für Vladimir Rolov ist Fotografie keine Arbeit, sondern eine Art und Weise zu Überleben. Jede Begegnung bewegt sein Leben und formt sein Weltbild – unausweichlich. Jede Reise bringt ihn weiter, die Eindrücke wollen verarbeitet werden. Das verändert ihn, ob er will oder nicht. In jeder Aufnahme steckt ein Teil von ihm selbst, hinter jedem Bild eine Geschichte.

„Einzigartige, authentische Reportage. Klassisch im Sinne der Fotografie und wertvolle Fotodokumente aus rein menschlicher Sicht.“
Eugeni Uvarov, Chefredakteur von Digitalphoto Russland

20. Mai 2010 ab 20 Uhr

 
 
Startseite | Anfahrt | Übersicht | Datenschutz | Impressum |